News

Kiel: get connected! auf der Hannover Messe

Weltleitmesse der Industrie – 6.500 Aussteller aus 70 Ländern zeigen Technik für die Produktion und Energie der Zukunft

Heute, am 26. April hieß es wieder: Kiel: get connected! - diesmal auf der Weltleitmesse der Industrie in Hannover.
Die KiWi, Kieler Wirtschaftsförderung hat einen Tag mit einem Bus voll Kieler Unternehmen, Start ups und Nachwuchsfachkräften aus den Zukunftsbranchen Industrie und Digitale Wirtschaft auf der Messe verbracht.

Am Nachmittag präsentierte sich auf dem Messestand der Christian-Albrechts-Universität der Wirtschaftsstandort Kiel mit seiner ganzen Vielfalt und Innovationskraft: Von Kieler Start-ups über Weltmarktführer aus Kiel bis hin zu innovativen Produktentwicklungen und Zukunftsquartieren.

Die Verschmelzung der digitalen Welt mit der Welt der Produktion läutet für die Industrieunternehmen ein neues Zeitalter ein. Gerade im Austausch der Wirtschaft mit der Wissenschaft entstehen neue Ideen, Innovationen, Produkte und Dienstleistungen.  „Aus der Forschung in die Wirtschaft, von der Innovation zum Markt, von der Idee zum Produkt, Seite an Seite mit der Universität zeigen wir die Stärken und Innovationskraft des Wissenschafts- und Wirtschaftsstandortes der Landeshauptstadt“ freute sich Werner Kässens, Geschäftsführer der KiWi, Kieler Wirtschaftsförderung.

Ein weiterer Baustein an diesem Tag war die Vernetzung. „Hinter „get connected!“ steht die Idee Unternehmen, Gründer, innovative Quartiere, Hochschule, Nachwuchs und Institutionen miteinander zu verbinden“ so Kässens weiter. Mit einer einzigartigen Mischung aus Networking im Bus und Inspiration und Innovation auf der Messe wurden bestehende Kontakte ausgebaut und neue geknüpft.

Hintergrund:

Kiel hat in den vergangenen Jahrzehnten einen umfassenden Strukturwandel vollzogen: Von einem fast ausschließlichen Industriestandort zu einem innovativen Dienstleistungsstandort mit wichtigen Industrieunternehmen auf Weltmarktniveau:

In 2016 hatte Kiel rd. 17.500 Sozialversicherungspflichtige Beschäftigte in der Industrie. Das sind rd. 14,8 % des Gesamtbeschäftigten . In Kiel waren 2016 rd. 1.000 Unternehmen im Bereich des Produzierenden Gewerbes zuzurechnen. Das sind 13,5% der Gesamtunternehmen in Kiel. 20 der 100 größten Industriebetriebe SH haben ihren Sitz in Kiel. Mit rd. 25% der Industriebetriebe in Kiel liegt der Schwerpunkt im Fahrzeugbau (Schiff-, Boots-, Lokbau).  Im Maschinenbau liegt Kiel mit 12,8% der Gesamtunternehmen über den Landes- (11%) und Bundesdurchschnitt( 11,7%).
Quelle: Auswertung der amtlichen Statistik (Bundesagentur für Arbeit, stat. Landesamt / Bundesamt, 2016)


Archiv