News

#diwokiel22 – Nachhaltige Inspiration und Mut zur Zukunft

17. August 2022 - Raum schaffen für Inspiration und Austausch sowie das gemeinsame Entdecken neuer Lösungen für die Zukunftsfähigkeit von Wirtschaft und Gesellschaft – das sind die zentralen Anliegen, mit denen die Digitale Woche Kiel vom 11.-18. September an den Start geht. Nach zwei Jahren überwiegend hybrider Formate steht nun wieder die persönliche Begegnung und das Ausprobieren und Erleben von Tools und Techniken im Fokus. In rund 170 Veranstaltungen bieten Expert*innen Zugang zu aktuellen Trends und Technologien, mit denen der digitale Wandel erfolgreich gestaltet werden kann.

Heute stellten Kiels Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer und die Leiterin des #diwokiel-Büros, Kathrin Reinicke von der Kieler Wirtschaftsförderung, das diesjährige Festival-Programm vor und gaben einen ersten Überblick über Neuerungen und Höhepunkte.

Räume schaffen zur diwokiel22
Mit dem Wissenschaftszentrum Kiel und der Seeburg laden zur diwokiel22 zwei zentrale Orte durchgängig zu Veranstaltungen ein. Das diwokiel-Areal rund um das Wissenschaftszentrum Kiel bietet neben der Ausstattung mit einer Streaming-Bühne, einer Workshop-Location und Netzwerkangeboten viel Raum für Begegnung und Austausch. Ein Großteil der dort stattfindenden Veranstaltungen werden über die frei zugängliche Online-Plattform kiel.live ausgestrahlt. Die Seeburg als zweiter zentraler Ort ist auf Thementage ausgerichtet und wird vom 15.-17. September Bühne für das Premierenformat „up.load-Festival“ sein.

Neben den zentralen Orten gibt es erstmals auch wieder dezentral von den Veranstaltungspartner*innen umgesetzte Events im gesamten Stadtgebiet. Daneben bieten reine Online-Formate einen niedrigschwelligen Zugang zu einer Vielfalt digitaler Themen.

Nachhaltige Inspiration zur diwokiel22
Erstmalig setzt die Digitale Woche Kiel mit dem up.load-Festival und der City Hacker School einen starken Fokus auf die Begeisterung junger Menschen für digitale Berufsfelder. Das up.load-Festival findet von Donnerstag, 15. September, bis Samstag, 17. September, ganztägig in der Seeburg sowie auf dem gesamten Seeburg-Areal statt. In Workshops und Veranstaltungen erhalten junge Menschen im Alter von 20-28 kompakte Einblicke in digitale Berufe und können sich selbst kreativ ausprobieren. Unterstützt wird das up.load-Festival von Kieler Unternehmen und deren Expert*innen. Mit Live-Musik und Lounge-Atmosphäre klingen dort die Abende aus.

Die City Hacker School richtet sich an junge Menschen zwischen 11 und 18 Jahren und findet am Samstag, 17. September und Sonntag, 18. September statt. “ Hack the world a better place“ - unter diesem Motto führt die gemeinnützige Hacker School in enger Zusammenarbeit mit Unternehmen Kinder und Jugendliche auf spielerische Weise an das Programmieren heran. Zur ersten Kieler City Hacker School öffnen nun Kieler Unternehmen ihre Türen und teilen ihr Wissen und ihre Begeisterung für das Programmieren mit den Jugendlichen.

Zur Eröffnung der diwokiel22 am Sonntag, 11. September, um 17.30 Uhr im Wissenschaftszentrum inspiriert Robert Jacobi, Autor des Buches „Reboot – Der Code für eine widerstandsfähige Politik, Wirtschaft und Gesellschaft“, seine Zuhörer*innen, die Digitalisierung als eine echte Chance für Veränderung, Innovation und Wachstum zu begreifen.

Im vielfältigen Programm ist für jede*n etwas dabei: Von Vorträgen über Diskussionsrunden und Workshops bis hin zu Netzwerkveranstaltungen unter anderem in den Themenbereichen Bildung, Coding, Data & IOT, Innovation und Wachstum, Digitaler Alltag und vielen mehr!

#diwokiel22 digital
Das Festival-Programm sowie alle aktuellen News sind auf der Website der Digitalen Woche Kiel unter: www.digitalewochekiel.de zu finden.  

Facebook: www.facebook.com/DigitaleWocheKiel/,
Twitter: twitter.com/diwokiel,
Instagram:
www.instagram.com/diwokiel/,
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/digitale-woche-kiel

 

Neuen Kommentar schreiben