EdisonDrei: Zehn E-Ladesäulen mit je 22 kW Leistung ab sofort öffentlich zugänglich

02. Juni 2022 - Kieler Wirtschaftsförderung (KiWi) setzt für die Versorgung auf Ökostrom
Es ist eine Investition in die Zukunft und in die Standortattraktivität: Auf den Parkplätzen der frisch revitalisierten Immobile EdisonDrei wurden Ladesäulen für Elektromobilität installiert. Bis zu zehn Elektro- und Hybridfahrzeuge können hier gleichzeitig „auftanken“ – ein Mehrwert sowohl für ansässige Unternehmen als auch für Besucher*innen.

Die Ladesäulen mit je 22kW Leistung befinden sich auf dem Grundstück der Edisonstraße 3 in Kiel Wellsee, vorbei am Hauptgebäude im hinteren Teil des Parkplatzes. Der Verbrauch wird nach Kilowattstunden abgerechnet – den günstigen Preis von aktuell 39 ct pro kWh für alle Nutzer*innen kann die KiWi dank einer langfristig geplanten Strombeschaffung anbieten. Wegen der insgesamt steigenden Preisentwicklung könnte es in Zukunft jedoch zu Anpassungen kommen. „Als Kieler Wirtschaftsförderung sehen wir uns in der Verantwortung, das sich verändernde Mobilitätsverhalten zu unterstützen und Angebote für die Elektromobilität bereitzustellen“, sagt KiWi-Prokurist Einar Rubin. „Die Errichtung der Ladesäulen wird die Attraktivität des Gewerbegebietes Wellsee und der Immobilie EdisonDrei nachhaltig positiv beeinflussen.“

Förderung für Ökostrombetrieb
Die Ladesäulen des Betreibers GP Joule connect wurden im Oktober 2021 in Betrieb genommen, die Investitionskosten in Höhe von fast 57.000 Euro wurden nach der Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland zu 40% mit Mitteln des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Voraussetzung dafür ist die Versorgung der Anlage – wie auch der gesamten Immobilie EdisonDrei – mit Ökostrom, in diesem Fall von den Stadtwerken Kiel. Der Grünstrom stammt zu 100% aus Wasserkraftanlagen und verursacht bei der Erzeugung keine klimaschädlichen CO2-Emissionen. Durch die Förderung haben sich die Baukosten reduziert, was sich wiederum positiv auf das Entgelt für die Nutzer*innen auswirkt.

Die Nachfrage nach e-mobilien Dienstwagen und Hybridautos ist deutlich gestiegen, seit die Bundesregierung die Anschaffung steuerlich subventioniert. Auch wenn die Ausstattung mit Ladesäulen innerhalb der Landeshauptstadt auf dem Vormarsch ist, ist das Netz aktuell noch überschaubar. Standorte, die jetzt in Ladestationen investieren, werden somit attraktiver für Unternehmen, die Wert auf erneuerbare Energien legen – und Unternehmen werden attraktiver für künftige Arbeitnehmer*innen, die E-Mobilität nutzen möchten. Auch für Poolfahrzeuge ansässiger Unternehmen sind die Ladesäulen eine sinnvolle Lösung.

Moderne Flächen für wachsende Unternehmen
Die Immobilie EdisonDrei ist seit 2019 im Eigentum der KiWi und wurde seit dem Ankauf umfangreich revitalisiert. Ziel war es, ein zeitgemäßes und verkehrsgünstig gelegenes Flächenangebot für die Expansion von Kieler Bestandsunternehmen und Unternehmensansiedlungen zu schaffen. „Wir brauchen moderne, gut ausgestattete Immobilien und Wirtschaftsflächen, um Kieler Unternehmen in ihrem Wachstum zu unterstützen“, sagt KiWi-Geschäftsführer Werner Kässens. „Solche Flächen aktiv zu entwickeln und zu vermarkten, ist die Kernaufgabe einer zukunftsorientierten Wirtschaftsförderung.“

Ende 2019 konnten bereits termingerecht die ersten Mieteinheiten in der Immobilie bezogen werden. Insgesamt stehen ca. 8.500 qm Büro- und Veranstaltungsflächen zur Verfügung, zusätzlich etwa 4.000 qm Hallenflächen. Die Flächen sind inzwischen voll vermietet – 17 Unternehmen haben die revitalisierten Räume bezogen. Tendenz steigend. Nach der Fertigstellung aller Umbauten im Büro- und Hallenbereich widmet sich die KiWi nun der Fertigstellung des zentralen Konferenz- und Tagungsbereich im Erdgeschoss des Gebäudes, inklusive eines geplanten Bistros. Der Zeitpunkt der Inbetriebnahme hängt hier jedoch maßgeblich von den Entwicklungen der Coronasituation ab. Die Räumlichkeiten können nach deren Fertigstellung sowohl von ansässigen Firmen als auch extern angemietet werden – bis zu 600 Personen können hier künftig an Veranstaltungen teilnehmen.

Bei Fragen zu den E-Ladesäulen, zur Immobilie EdisonDrei oder bei Interesse an den neuen Veranstaltungsflächen steht Ihnen Betty Seiffert von der KiWi (bseiffert@kiwi-kiel.de oder T. 0431/24 84 -141) gern zur Verfügung!

Aufladen – aber wie?
Unternehmen, die Büroräume in der EdisonDrei gemietet haben, erhalten eine eigene RFID-Karte des Betreibers GP Joule. Die Abrechnung erfolgt zum Monatsende und geht direkt an die / den jeweiligen Nutzer*in. Auch externe Unternehmen haben die Möglichkeit, eine Karte des Anbieters GP Joule zu bestellen. In der Edisonstraße sorgt eine Roaming-Lösung dafür, dass auch über andere Ladekarten geladen werden kann. Besucher*innen können die Kilowattstunden außerdem über die App von GP Joule oder eine Kreditkarte beziehen.

Neuen Kommentar schreiben

Fehlermeldung

Notice: Undefined variable: vars in kiwi_preprocess_block() (line 188 of themes/custom/kiwi/kiwi.theme).
kiwi_preprocess_block(Array, 'block', Array) (Line: 287)
Drupal\Core\Theme\ThemeManager->render('block', Array) (Line: 431)
Drupal\Core\Render\Renderer->doRender(Array) (Line: 444)
Drupal\Core\Render\Renderer->doRender(Array, ) (Line: 200)
Drupal\Core\Render\Renderer->render(Array) (Line: 501)
Drupal\Core\Template\TwigExtension->escapeFilter(Object, Array, 'html', NULL, 1) (Line: 57)
__TwigTemplate_18a5a29f0fe3eb81d659c4f4746fbc16a8a4b53ceefe7f523f380bbd807ba066->doDisplay(Array, Array) (Line: 455)
Twig\Template->displayWithErrorHandling(Array, Array) (Line: 422)
Twig\Template->display(Array) (Line: 434)
Twig\Template->render(Array) (Line: 64)
twig_render_template('themes/custom/kiwi/page.html.twig', Array) (Line: 384)
Drupal\Core\Theme\ThemeManager->render('page', Array) (Line: 431)
Drupal\Core\Render\Renderer->doRender(Array, ) (Line: 200)
Drupal\Core\Render\Renderer->render(Array) (Line: 501)
Drupal\Core\Template\TwigExtension->escapeFilter(Object, Array, 'html', NULL, 1) (Line: 121)
__TwigTemplate_3be370f4e378795159635a2e2a513ca7bcbb616806232bac537f3e3a6a7028f2->doDisplay(Array, Array) (Line: 455)
Twig\Template->displayWithErrorHandling(Array, Array) (Line: 422)
Twig\Template->display(Array) (Line: 434)
Twig\Template->render(Array) (Line: 64)
twig_render_template('themes/custom/kiwi/templates/layout/html.html.twig', Array) (Line: 384)
Drupal\Core\Theme\ThemeManager->render('html', Array) (Line: 431)
Drupal\Core\Render\Renderer->doRender(Array, ) (Line: 200)
Drupal\Core\Render\Renderer->render(Array) (Line: 147)
Drupal\Core\Render\MainContent\HtmlRenderer->Drupal\Core\Render\MainContent\{closure}() (Line: 573)
Drupal\Core\Render\Renderer->executeInRenderContext(Object, Object) (Line: 148)
Drupal\Core\Render\MainContent\HtmlRenderer->renderResponse(Array, Object, Object) (Line: 90)
Drupal\Core\EventSubscriber\MainContentViewSubscriber->onViewRenderArray(Object, 'kernel.view', Object)
call_user_func(Array, Object, 'kernel.view', Object) (Line: 111)
Drupal\Component\EventDispatcher\ContainerAwareEventDispatcher->dispatch('kernel.view', Object) (Line: 156)
Symfony\Component\HttpKernel\HttpKernel->handleRaw(Object, 1) (Line: 68)
Symfony\Component\HttpKernel\HttpKernel->handle(Object, 1, 1) (Line: 57)
Drupal\Core\StackMiddleware\Session->handle(Object, 1, 1) (Line: 47)
Drupal\Core\StackMiddleware\KernelPreHandle->handle(Object, 1, 1) (Line: 191)
Drupal\page_cache\StackMiddleware\PageCache->fetch(Object, 1, 1) (Line: 128)
Drupal\page_cache\StackMiddleware\PageCache->lookup(Object, 1, 1) (Line: 82)
Drupal\page_cache\StackMiddleware\PageCache->handle(Object, 1, 1) (Line: 47)
Drupal\Core\StackMiddleware\ReverseProxyMiddleware->handle(Object, 1, 1) (Line: 52)
Drupal\Core\StackMiddleware\NegotiationMiddleware->handle(Object, 1, 1) (Line: 23)
Stack\StackedHttpKernel->handle(Object, 1, 1) (Line: 708)
Drupal\Core\DrupalKernel->handle(Object) (Line: 19)